Das Beste, was man mit den überreifen Bananen machen kann, die immer im Obstkorb liegen bleiben, ist Bananenbrot, zum Beispiel dieses gesunde Bananenbrot-Rezept. Und damit meinen wir die Bananen, an denen man im Supermarkt tatsächlich vorbeigeht oder die man einfach beiseite legt. Genau das sind sie! Die musst du haben. Das Tolle an Bananenbrot ist, dass man es unbegrenzt variieren kann. Wir präsentieren: ein gesundes Bananenbrot-Rezept, das nicht nur eine gute Grundlage für ausgefeiltere Rezepte ist, sondern auch einfach zu lecker, um das nicht zu machen!

Ein schmackhaftes und gesundes Bananenbrot-Rezept ohne Zuckerzusatz

Mit Leichtigkeit in die Tiefkühltruhe!

Da man dieses gesunde Bananenbrot leicht einfrieren kann, ist es auch ideal, um deine ganze Familie eine ganze Woche lang mit einem gesunden und leckeren Snack zu versorgen. Oder vielleicht sogar eine ganze Woche als Frühstück, zum Beispiel mit Obst und Erdnussbutter. So oder so, mit diesem gesunden Bananenbrot-Rezept kannst du wirklich in alle Richtungen ausholen. Vorhin haben wir alle Tipps für das beste Bananenbrot-Rezept aller Zeiten ausgetauscht. Darauf aufbauend haben wir nun das ideale Rezept für Bananenbrot geschrieben; ein super gesundes Bananenbrot! Vertrau uns – das wird bald dein Lieblingssnack sein!

Vorb. zeit

30 min

Backzeit

40 min

Gesamtzeit

70 min

WAS MACHT DIESES BANANENBROT GESUND?

Es gibt so viele Rezepte für Bananenbrot im Internet, dass man irgendwann den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen kann (oder wegen der Bananen das Bananenbrot nicht mehr sehen kann ;)). Eins ist Vegan, das andere Paläo. Ein weiteres verwendet Dinkelmehl und ein weiterer Influencer schwört auf Buchweizenmehl. Und was ist mit der Menge an Bananen? Zwei Bananen, drei Bananen? Und warum muss man dem einen Bananenbrot (Mandel-)Milch beifügen und dem anderen nicht? Eine kleine Auswahl der Fragen, die uns regelmäßig gestellt werden. Deshalb haben wir für dich die 10 beliebtesten Bananenbrot-Rezepte von bekannten Bloggern und Beeinflussern ausprobiert und darauf aufbauend das perfekte gesunde Bananenbrot-Rezept entwickelt. Aber was macht Bananenbrot eigentlich gesund?

– Die Kombination von Mandel- und Hafermehl

 

Kohlenhydrate sind gar nicht schlecht, dein Körper braucht sie schlichtweg. Aber es ist schön, wenn man einen Tag mal nicht zu viele (schnelle) Kohlenhydrate übermäßig zu sich nimmt. Das Schöne an Mandelmehl ist, dass es weniger Kohlenhydrate enthält als normales Weizenmehl. Mandelmehl enthält 10 Gramm Kohlenhydrate pro 200 Gramm und Weizenmehl 92 Gramm Netto-Kohlenhydrate. Darüber hinaus enthält Mandelmehl eine Menge guter Fette, und Mandelmehl und Hafermehl sind beide glutenfrei. Da Mandelmehl etwas feuchter ist, kann man es idealerweise mit Hafermehl kombinieren. Dies bietet die ideale Struktur, den idealen Geschmack und die idealen Nährstoffe in einem gesunden Bananenbrot. Natürlich kannst du auch Hafer durch Buchweizenmehl, Dinkelmehl oder eine andere Mehlsorte deiner Wahl ersetzen.

So attraktiv fertige Backmischungen auch erscheinen mögen, lass diese besser einfach im Regal stehen. Nicht nur, weil so eine Packung Bananenbrotmischung insgeheim teurer ist, sondern auch, weil du nicht 100%ig selbst entscheiden kannst, welche Mehlsorten du verwenden willst. Und genau dieses Mehl bestimmt den Geschmack und die Struktur deines Bananenbrotes.

– Medjool-Datteln

Anstelle von Zucker haben wir Medjool-Datteln verwendet. Auf diese Weise hat man den süßen Geschmack, den wir alle lieben, aber nicht die raffinierten Zucker, die uns alle weniger glücklich machen. Obwohl die natürlichen Zucker in Datteln auch gewöhnliche Zucker sind, enthalten Datteln Nährstoffe, die deinen Körper viel glücklicher machen als raffinierter Zucker!

– Keine Butter

Bei diesem gesunden Bananenbrot-Rezept mussten wir keine Butter verwenden, da das Mandelmehl bereits eine cremige Wirkung hat. Mandelmehl hat bereits gute eigene Fette. Und ohne Butter ist dein Bananenbrot einfach ein bisschen gesünder!

ZUTATEN

  • 3 Bananen
  • 120 g Hafermehl
  • 60 g Mandelmehl
  • 30 gr Kokosnussraspeln
  • 4 Medjool-Datteln (entkernt) oder 40 g Dattelsirup
  • 30 g Nüsse / Samen deiner Wahl (Pekannüsse, Leinsamen, Kürbiskerne, Walnüsse)
  • 3 Tl Backpulver
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 Teelöffel Zimt/Chai/Kuchen/Spekulatius-Gewürz
  • Eine Messerspitze Salz
  • 3 Eier (M)
  • Optional: Stücke reine Schokolade!

WIE MAN ES MACHT

  1. Heiz den Ofen auf 170 Grad vor.
  2. Püriere die Banane mit den Medjool-Datteln und gib dann die Eier in die Dattel-Bananen-Mischung. Gut mixen, bis es luftig ist.
  3. Füge dann das Hafermehl, das Mandelmehl, die Kokosnussraspeln, das Salz und die Gewürze deiner Wahl hinzu.
  4. Füge nun das Backpulver hinzu und press den Zitronensaft darüber. Lass es eine Weile zischen und mix es dann mit einem Spatel nochmal gut durch.
  5. Schütte den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform und back das gesunde Bananenbrot 40 Minuten lang, bis es gar ist.

TIPP: Könnte das Bananenbrot etwas leichter sein? Oder ist dein Bananenbrot zu feucht? Schau dir dann unsere Tipps für das beste Bananenbrot aller Zeiten an. Der Weg zum Erfolg: Etwas weniger backen! Schau dir noch all unsere weiteren Tipps & Tricks an. Dann kann nichts mehr schief gehen!

NÄHRWERTE

Pro Portion, Scheibe von 60 Gramm

Kcal156 kcal
Kohlenhydrate16,5 g
Zucker8,5 g
Fett7,4 g
Protein4,7 g

Geschrieben von: Laura Hoogland