Backen ohne Eier? Wir haben die besten Optionen zum Ei-Ersetzen aufgelistet!

In letzter Zeit hat sich viel verändert; jeder trinkt plötzlich Kaffee mit Mandelmilch, isst Dinkel statt Vollkornbrot, verwendet keinen Zucker mehr, sondern Agavendicksaft oder Datteln und wählt Kokosnussöl statt Butter oder Olivenöl. Und wir denken, dass dies eigentlich eine recht positive Veränderung ist! Genauso wie weniger Fleisch zu essen und den Verbrauch von Tierprodukten zu reduzieren. Aber beim Backen von Bananenbrot oder Kuchen scheint es oft so, als käme man um die Eier nicht herum. Aber es geht tatsächlich! Deshalb haben wir eine Liste mit 10 perfekten Ei-Ersatzprodukten erstellt, mit denen du weiterhin deine leckeren Backwaren herstellen kannst!

Hast du eine Ergänzung zu unserer Liste der Ei-Ersatzprodukte? Dann lassen es uns unbedingt wissen. Damit halten wir die Liste auf dem neuesten Stand. Sharing is caring, nicht wahr?

DIE BESTEN EI-ERSATZSTOFFE:

  • Eine halbe zermatschte Banane

Die Banane, unser absoluter Favorit! Bananen sind ideal für Kuchen und Pfannkuchen. Darüber hinaus hat die Banane einen süßen Geschmack und eine mittelfeste Struktur.

Pro Banane (100 g): 89 kcal, 1,1 g Eiweiß, 21 g Kohlenhydrate, 0 g Fett, 2 g Ballaststoffe.

  • 1 Esslöffel gemahlener Chiasamen mit 3 Esslöffeln Wasser

Einer unserer Favoriten als Ei-Ersatz! Chiasamen haben einen neutralen Geschmack und können für fast jedes Gebäck verwendet werden. Chiasamen vermischt mit Wasser ergibt eine bestimmte Substanz, die dem Ei ähnelt. Misch 1 Esslöffel Chiasamen mit 3 Esslöffeln Wasser und lass es etwa 10-15 Minuten stehen.

Chiasamen (100 g): 472 kcal, 19,8 g Protein, 12 g Kohlenhydrate, 30,7 g Fett.

  • 1 Esslöffel gebrochener Leinsamen mit 3 Esslöffeln Wasser

Leinsamen ist der Samen einer Pflanze. Deshalb besteht Leinsamen aus vielen gesunden Fetten und platzen vor Fasern! Leinsamen mit Wasser ist die Königin der Fake-Eier beim süßen Backen, dies ist im Moment einer unserer beliebtesten Ei-Ersatzoptionen. Misch 1 Esslöffel gebrochene Leinsamen mit 3 Esslöffeln heißem Wasser und lass es eine Weile ruhen. In den Mixer geben und los geht’s: perfektes Fake-Ei!

Leinsamen (100 g): 477 kcal, 19 g Protein, 13 g Kohlenhydrate, 31 g Fett, 35 g Ballaststoffe

  • 3 Esslöffel Kichererbsenmehl mit 3 Esslöffeln Wasser

Kichererbsenmehl ist Mehl, das aus getrockneten Kichererbsen hergestellt wird. Kichererbsenmehl wird am besten als Ei-Ersatz in herzhaften Gerichten, wie z.B. einer herzhaften Pastete, verwendet. Misch 3 Esslöffel Kichererbsenmehl mit 3 Esslöffeln Wasser, lass es eine Weile ruhen und voilà.

Kichererbsenmehl (100 g): 322 kcal, 22 g Eiweiß, 45 g Kohlenhydrate, 6 g Fett, 4 g Ballaststoffe.

  • 3 Esslöffel Nussmuß, Erdnussbutter oder Tahini

3 Esslöffel Nussmuß, Erdnussbutter oder Tahini eignen sich sehr gut zum Binden des Teigs. Ideal für Keksteig!

Nussmuß (100 g): 595 kcal, 23,9 g Eiweiß, 18,5 g Kohlenhydrate, 49 g Fett

  • 80 Gramm (ungesüßtes) Apfelmuß

Apfelmus ist auch ein sehr guter Eierersatz. Genau wie Bananen verleiht Apfelpüree deinem Gebäck einen leicht süßlichen Geschmack und eine mittelfeste Struktur. 80 Gramm Apfelmus entsprechen ungefähr 3 Esslöffeln.

Apfelsauce (100 gr): 77 kcal, 0 g Eiweiß, 19 g Kohlenhydrate, 0 g Fett, 1,5 g Ballaststoffe.

  • 3 Esslöffel pürierte Früchte (Pflaume, ca. 45 Gramm)

Genau wie Bananen und Apfelmus ist Pflaume ein sehr guter Eiersatz. Es hat einen einen weichen süßen Geschmack, weshalb es sich als Ersatz in einem Kuchen oder in etwas anderem Süßen Gebäck eignet.

Pflaume (100 g): 46 kcal, 0,7 g Eiweiß, 11 g Kohlenhydrate, 0,3 g Fett

  • 50 g Süßkartoffelpüree

Auch Süßkartoffeln sind ein super Ei-Ersatz in herzhaften Gerichten. Deinem Bananenbrot solltest du das jedoch lieber nicht hinzufügen. Wir fanden nicht, dass das ein Erfolg war ????

Süßkartoffel (100 g): 86 kcal, 1,6 g Eiweiß, 20 g Kohlenhydrate, 0,1 g Fett

  • No-Egg

No-Egg ist ein Ei-Ersatz, den du online bestellen kannst. Wir haben übrigens keine Erfahrung mit No-Egg. Es gibt so viele andere „natürlichere“ Möglichkeiten, ein Ei zu ersetzen. Aber es ist sicherlich eine schnelle und einfache Vegane Lösung!

No-Egg (100 g): 444 kcal, 56 g Eiweiß, 22 g Kohlenhydrate, 13 g Fett

  • 65 g pflanzlicher Joghurt

Abschließend pflanzlicher Joghurt. Dies ist eine Joghurtart, die nicht aus tierischen Produkten hergestellt wird. Beispiele sind Soja- und Kokosnussjoghurt usw. Der pflanzliche Joghurt sorgt für einen weichen, geschmeidigen Kuchen oder eine Torte.

Pflanzlicher Joghurt (100 gr): 91 kcal, 4,7 g Eiweiß, 12 g Kohlenhydrate, 2,7 g Fett, 0,4 g Ballaststoffe

Es hängt natürlich vom Rezept ab, wie man die Eier am besten ersetzen kann. Manchmal ist es besser, sie überhaupt nicht zu ersetzen. Eier haben eine bindende Funktion, und eine Alternative ersetzt das nicht immer ausreichend. Du wirst ein bisschen damit experimentieren müssen, denn der Erfolg ist nicht immer garantiert! Aber wir glauben an dich….

Neben ihrer Bindefunktion haben Eier auch eine hochgehende Funktion. Die oben genannten Optionen haben diese Funktion nicht. Glücklicherweise gibt es dafür eine einfache Lösung, nämlich ein bisschen extra Backpulver.

TIP

Wir haben bereits einige Rezepte ohne Ei auf unserer Website, falls du keine Lust zum Experimentieren hast. Probier zum Beispiel unser Rezept für veganes Bananenbrot!